Einführung | Die Mendelssohns | Wissenschaft | Ausstellung | Veranstaltungen | Projekte | Mendelssohn-Gesellschaft | Kontakt | Downloads | Impressum | Übersicht | mendelssohn.berlin

Startseite deutsch .  englisch
Die Mendelssohns | 2. Generation | 3. Generation | 4. Generation | "Drittes Reich" | Wiederentdeckung | Verantwortung | Kranich | Stammtafel
Sebastian Hensel (1830 - 1896) auf der Terrasse seines Hauses an der Ahornallee in Berlin-Westend.
4. Generation

Ideal der Bildungsbürger

Die vierte Generation wird geprägt durch die Epoche des Historismus, den Blick auf die großen Ahnen: Sebastian (1830 - 1898), der Sohn Fanny und Wilhelm Hensels, propagiert - vor dem Hintergrund eines salonfähig werdenden Antisemitismus - in seinem Erfolgsbuch "Die Familie Mendelssohn" das Bild einer idealen deutschen Bildungsbürgerfamilie jüdischen Ursprungs. Mit der Reichsgründung und dem Gründerzeitboom expandiert auch die größte Berliner Privatbank Mendelssohn & Co. Im zweiten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts hatten kriegsbedingte Reparationsgeschäfte für gewaltigen Aufschwung gesorgt, nun beflügeln die Finanzierung des Eisenbahnbaus und das Engagement als Hausbank des russischen Kaisers das Ergebnis des Bankhauses. Die Mendelssohns nehmen als Förderer sozialer und kultureller Stiftungen und als Mäzene ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr. 1888, 1896 und 1907 werden drei Mendelssohn-Bankiers nobilitiert: Franz (von) Mendelssohn (1829 - 1889) durch den 99-Tage-Kaiser Friedrich, dessen Cousin Ernst (von) Mendelssohn-Bartholdy (1846 - 1909) und der Neffe Otto (von) Mendelssohn Bartholdy (1868 - 1949) durch Kaiser Wilhelm II. An der Industrialisierungsgeschichte der Gründerzeit ist Paul Mendelssohn Bartholdy (1841 - 1880), ein Sohn des Komponisten Felix, als Mitbegründer der AGFA beteiligt, die unter seinem Schwager Franz Oppenheim (1852 - 1929) in der I.G. Farben aufgehen wird. Der Komponist Arnold Mendelssohn (1855 - 1933) formuliert in seinem zwischen Romantik und Moderne zerrissenen, mit strengem Bemühen um Traditionsformen entwickelten ?uvre Identitätskonflikte der vierten Generation. Als bedeutendster evangelischer Kirchenkomponist seiner Zeit stirbt er wenige Tage nach Hitlers Machtergreifung.